Elektroden Schweißgerät 200A Kombi WIG + MMA Technology 236 HD

Art.Nr.: 816207

EUR 523,00
inkl. 19 % USt

  • Lieferzeit 2-4 Tage TW(max 10Tage) gern auf Anfrage
  • Gewicht 10.00 kg


Zahlungsweisen

PayPal Vorkasse Nachnahme PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Elektroden Schweißgerät 200A, Inverter, Kombi WIG + MMA, Technology 236 HD mit Alu-Koffer

Sie erwerben hier ein Kombigerät. Schweißen mit Gleichstrom (DC).  Startbereit zum MMA Elektrodenschweißen, umrüstbar zum TIG schweißen. Inverter Elektroden Schweißgerät 200A.

Das Schweißgerät ist einsetzbar für das Elektrodenschweißen mit Streifenzündung. Dieses Elektroden-Schweißgerät MMA + WIG können Sie hier online kaufen!

Mit diesem Gerät ist ein Einsatz mit verschiedenen Elektrodentypen möglich:


  • rutile Elektroden
  • basische Elektroden
  • Edelstahlelektroden
  • Gußeisenelektroden
usw.

Eigenschaften:

  • kompakt und leicht
  • hohe Schweißtromstabilität bei Änderung der Versorgungsspannung
  • Anpassung Arc-Force und Hot-Start an den jeweiligen Electrodentyp
  • Anti-stick Vorrichtung

Schutzeinrichtungen:

  • Thermostat
  • Überspannung
  • Unterspannung
  • Überlastung
  • Stromaggregat (+/- 15%)

Lieferumfang

  • Technology 236 HD
  • Aluminium Koffer
  • Massekabel
  • Schweißkabel
  • Schlackehammer
  • Handschweißschild

Elektroden Schweißgerät 200A mit Inverter Technik Technology 236 HD von Telwin


Technische Daten:

Datenblatt

Wichtige Hinweise über ein Elektroden Schweißgerät

Das Lichtbogenhandschweißen betreibt man mit einem Elektroden- bzw. E-Hand- oder MMA Schweißgerät. Es ist ein manuelles Schweißverfahren, daher auch der Begriff E-Hand schweißen.

Der Lichtbogen brennt hier zwischen einem Werkstück und der Elektrode (Schweißzusatzwerkstoff), die während des Schweißprozesses abschmilzt.

Für ein Elektroden Schweißgerät werden Stabelektroden verwendet.

Diese haben verschiedenste Umhüllungen mit chemischen Zusatzstoffen, die Schutzgase und Schlacke bilden. Es entsteht also eine chemische Reaktion mit der Luft aus der Umgebung. Wie oben bereits erwähnt ist es das älteste Schweißverfahren.

Der Lichtbogen wirkt auf eine wesentlich kleinere Fläche als beim Gas-Schmelzverfahren. Dadurch ist die Leistungsdichte enorm höher.

Das wiederum ermöglicht eine höhere Schweißgeschwindigkeit.

Die Kosten für ein solches Schweißgerät und Ausrüstung sind recht niedrig. Sie benötigen lediglich eine Elektrodenzange, Kabel, Elektroden und eine Schweißstromquelle.

Hierbei unterscheidet man zwischen den traditionellen Schweißtrafos und den modernen Invertern.

Eingesetzt werden sie auf Baustellen. Hier hauptsächlich die Inverter, wegen ihres geringen Gewichtes. Schweißtrafos (Wechselstrom) erlauben die Verwendung von basisch umhüllten Stabelektroden. Denn der Lichtbogen erlischt beim Nulldurchgang des Stromes.

Bewertung(en)