Kreiselpumpen

Kreiselpumpen Edelstahl von EBARA

Wie funktioniert eine Kreiselpumpe?

Kreiselpumpen sind Strömungsmaschinen.Um Flüssigkeiten zu befördern nutzt die Kreiselpumpe die Fliehkraft.

Aus diesem Grund wird sie auch Zentrifugalpumpe genannt. Über das Saugrohr wird die Flüssigkeit in die Kreiselpumpe eingesogen, und vom rotierenden Pumpenrad erfasst. Danach wird es auf einer Spiralbahn nach außen getragen.

Dadurch entsteht eine nach außen zunehmende Radialgeschwindigkeit des zu fördernden Mediums. Der Druck innerhalb der Pumpe nach außen nimmt zu und die Flüssigkeit wird in das Druckrohr befördert.

Bei der Kreiselpumpe wird die zu fördernde Flüssigkeit meist quer zur Welle des Antriebs bewegt. Das nennt man radiale Strömung. In Richtung der Achse meist nur beim Pumpeneinlass.

Bei passender Konstruktion des Laufrades und des Gehäuses können auch Flüssigkeiten
mit enthaltenen Feststoffen gefördert werden. Wie z.B. Abwasser. Der Kugeldurchgang ist ein Maß für die zulässige Feststoffgröße  der als maximaler Durchmesser der Kugel, die die Pumpe passieren könnte, angegeben wird.

Wichtig für die Auswahl einer Kreiselpumpe sind auch die Förderhöhe, Fördermenge und der max. Betriebsdruck, sowie die Saughöhe und die
benötigte Leistung der Pumpe.

Kreiselpumpe Edelstahl EBARA JESXM 8 Garten

Kreiselpumpe Edelstahl EBARA JESXM 8 Garten

EUR 189,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten